Flächenfunktionen für Schnittgeometrien zuweisen

Flächenfunktionen für Schnittgeometrien zuweisen

Eine der Hauptgründe, der für die Verwendung von Expert Moldbase Extension in der Werkzeugkonstruktion ist das automatische erzeugen von Schnittgeometrien während des Einbaus von Standardkomponenten. Diese Funktionalität basiert hauptsächlich auf Creo User-Defined-Features (UDFs).

Dies hat zwei Vorteile:

  • Zeitersparnis in der Konstruktion, da manuelles erzeugen der Schnitte entfällt.
  • Konstruktive Fehler vermeiden, da eine standardisierte Schnittlogik hinterlegt ist.

Mit den EMX Versionen EMX 12.0.0.2, EMX 11.0.2.3 und EMX 10 M033 bieten wir jetzt eine weitere Fähigkeit an.

Alle Standard- UDFs in EMX wurde so überarbeitet, dass die resultierenden Flächen innerhalb der UDFs eine Funktion über den Parameter EMX_SURFACE_FUNCTION zugewiesen bekommen haben. Die tatsächlich Flächenfunktion ist somit über den Parameterwert definiert.

In diesem Blogeintrag erklären wir die unterschiedlichen Parameterwerte und die damit verbunden Funktion.

Die Parameterwerte können dann in Folgeprozessen von anderen Softarelösungen genutzt werden. Zum Beispiel bessteht die Möglichkeit mit SMARTColor Flächen abhängig von der Funktion einzufärben, um Prozess-Fertigung-Informationen (PMI) in die Werkzeugplatten einzubringen. Ein Detailanleitung, um das in EMX umzusetzen gibt es unter diesem Link SMARTColor in EMX.

Für verschiedene Arten von Komponenten sind eine Vielzahl and Parameterwerte definiert. Jeden Flächenfunktion ist hier an einem Beispiel dargestellt.

Kühlungskomponenten

Auswerferstifte

Führungskomponenten

Stifte

Schrauben

Zentrierringe

Ausstoßer