Verbesserungen im Auswahlmenü für Geometrie

Verbesserungen im Auswahlmenü für Geometrie

Mit der Veröffentlichung der SMARTElectrode 12.0.2.0 sind auch einige Verbesserungen bei der Geometrieauswahl verfügbar. Im Einzelnen sind das:

  • Neues Auswahlwerkzeug “Werkzeugspitze”
  • Integration der formbasierten Auswahlfilter aus der “Flexible Modeling Extension”
  • Neue Anordnung der Kommandos in der Gruppe “Auswahl”

Anwendung Auswahl mit Werkzeugspitze

Mit der neuen Auswahl mit Werkzeugspitze ist es möglich eine Sichtprüfung des Modells mit einem gewählten Durchmesser vorzunehmen, um zu entscheiden, für welche Konturen Elektroden gefertigt werden müssen.

Der Werkzeugdurchmesser wird dabei immer in der aktuellen Ansicht orientiert.

Flächen innerhalb können punktuell oder mittels einer gezogenen Bahn ausgewählt werden. Bei gedrückter Umschalttaste wird die Bahn auf vertikale oder horizontale Bewegung beschränkt. Durch die Auswahl aller Flächen innerhalb der Bahn können selbst kleine Flächensegmente erfasst werden.

Das neue Werkzeug erlaubt aber nicht nur die Auswahl sondern auch die direkte Weiterverarbeitung der Flächen. Für jeden Bereich kann direkt ein Ausschnitt erzeugt werden.

Oder die Auswahl wird nach dem Schließen des  Dialogs durch den Anwender weiter verändert, da alle Flächen nach dem Schließen selektiert bleiben.

Formbasierte Auswahlfilter

Aus der flexible modeling extension wurden die formbasierten Auswahlkommandos in das Ribbon integriert. Damit ist nun beispielsweise die einfache Auswahl von Schnittgeometrien und Rundungen möglich. Außerdem ist auch der koaxiale Auswahlfilter verfügbar.

Neue Anordnung der Kommandos

Die weniger häufig verwendeten Kommandos sind in den Überlauf der Gruppe “Auswahl” verschoben worden

Video

Verfügbarkeit

Ab SMARTElectrode 12.0.2.0 sind die Veränderungen und die Auswahl mit Werkzeugspitze für alle Elektrodenbaugruppen verfügbar.