Eigentum von Federal-Mogul Nürnberg GmbH

FORPRO2

Der Forschungsverbund FORPRO2 ist ein durch die Bayerische Forschungsstiftung gefördertes Projekt. Die Firma B&W Software bringt sich als Industriepartner im Teilprojekt 6 "Simulationsaufbau durch Wissensverarbeitung" ein und unterstützt dabei den Lehrstuhl für Konstruktionstechnik KTmfk der FAU Erlangen-Nürnberg bei Aufgabenstellungen, die sich mit der Softwareentwicklung rund um Creo Parametric beschäftigen.

 

Projektziele - Teilprojekt 6 - Simulationsaufbau durch Wissensverarbeitung

Im Rahmen dieses Teilprojekts soll das Expertenwissen erfahrener Berechnungsingenieure erfasst, gespeichert und dem Konstruktionsingenieur in geeigneter Form zur möglichst automatisierten Erstellung aussagekräftiger Simulationsmodelle zur Verfügung gestellt werden. Die Akquisition des Wissens und der Aufbau einer Wissensbasis erfolgen mittels moderner Methoden aus dem Bereich Knowledge Discovery in Databases (KDD), wie z. B. Text- und Data-Mining. Das benötigte Wissen stammt z. B. aus existierenden Berechnungsberichten und validierten Berechnungsmodellen, die im Rahmen dieses Projekts exemplarisch von den Berechnungsabteilungen der Industriepartner zur Verfügung gestellt werden. Die Verknüpfung von CAD- und Berechnungsmodellen soll dabei durch die Integration von Semantik, Berechnungsmethoden und CAD-Features in höherwertigen CAE-Features erfolgen. Damit können häufig auftretende Modellerstellungsschritte automatisiert und Bauteile direkt in ein korrektes Berechnungsmodell überführt werden. Die praktische Anwendbarkeit wird anhand eines Software-Demonstrators dargestellt. Dieses intuitive CADbasierte FEA-Assistenzsystem navigiert den Konstruktionsingenieur durch den Modellerstellungsprozess. Dies wird mittels der in der Wissensbasis gespeicherten Regeln und durch Verwendung der entwickelten höherwertigen CAE-Features ermöglicht. Dadurch wird der Benutzer in die Lage versetzt, eine simulative Absicherung des Produkts ohne detailliertes Berechnungswissen durchzuführen.

Das übergeordnete Ziel dieses Teilprojekts ist die Entwicklung rechnerunterstützter Produktentwicklungsmethoden und -werkzeuge zur Akquisition, Repräsentation und Bereitstellung von FE-Simulationswissen. Der Einsatz dieser Methoden ermöglicht Konstruktionsingenieuren ohne weitere Simulationserfahrung den automatisierten wissensbasierten Aufbau aussagekräftiger FE-Simulationsmodelle. Die neuen Werk-zeuge und Methoden stellen für den Einsatz im Unternehmen eine Innovation dar, da damit eine Parallelisierung der simulativen Absicherung zur Konstruktion erfolgen kann. Das in abgeschlossenen Simulationsprojekten bereits enthaltene implizite Wissen wird durch für die Berechnungsabteilung innovative Akquisitionsmethoden in 116 Simulationsaufbau durch Wissensverarbeitung den Entwicklungsprozess zurückgeführt. Dies ermöglicht es dem Konstruktionsingenieur, ohne tieferes Berechnungswissen Produkteigenschaften frühzeitig durch eine konstruktionsbegleitende Simulation abzusichern und zu optimieren. Damit diese Simulationsmethoden erfolgreich in die Arbeitsumgebungen von Industrieunternehmen integriert werden können, werden die entwickelten Methoden in Form eines FEA-Assistenzsystems umgesetzt.

Partner - Teilprojekt 6

 

Lehrstuhl für Konstruktionstechnik KTmfk


Der Lehrstuhl für Konstruktionstechnik KTmfk (Prof. Wartzack) gehört dem Department Maschinenbau der Technischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg an. Am Lehrstuhl arbeiten derzeit 28 Mitarbeiter, darunter 19 Wissenschaftler, in den zwei Fachabteilungen „Methodische und rechnerunterstützte Produktentwicklung“ sowie „Maschinenelemente“. Im Bereich der methodischen und rechnerunterstützten Produktentwicklung stellen das „Wissensbasierte Konstruieren“ und die „Integration von Berechnungen in den Konstruktionsprozess“ seit vielen Jahren erfolgreiche Forschungsschwerpunkte dar. Weiterhin besteht eine Kernkompetenz des Lehrstuhls im Bereich des Toleranzmanagements, wobei insbesondere die Repräsentation nicht-idealer Geometrievarianten hervorzuheben ist.

 

Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik
Prof. Dr.-Ing. Sandro Wartzack
Martensstraße 9
D-91058 Erlangen
Telefon +49 (0)9131-85-27987
Fax +49 (0)9131-85-27988
E-Mail wartzack[at]mfk.uni-erlangen.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mfk.uni-erlangen.de