Solutions for efficient product design

Verwendung der Option LATERAL_KEEPOUT_DISTANCE

1. September 2022 | Tipps & Tricks

Zweck

Mit der Option LATERAL_KEEPOUT_DISTANCE wird der umlaufende Sperrbereich in X/Y-Richtung um die Basis definiert, welcher frei von Werkstückgeometrie bleiben muss. Zusammen mit dem normalen Abstand D1, der in der Datendatei des Rohlings festgelegt wird, ergibt sich in SMARTElectrode die Z-Position für die ausgewählte Basisgröße.

Anwendung

Der Wert der Option kann im Options-Dialog auf dem Reiter „Elektrode“ gesetzt werden. Der Standardwert ist 0, was dem bisherigen Verhalten der Software entspricht.

Arbeitsweise

Die Platzierung der Basis mit Anwendung der Option passiert in folgenden Schritten:

  1. Berechnung der Größe der Elektrodenkontur.
  2. Automatische Auswahl der passenden Basisgröße (mit Berücksichtigung der Option SOLID_CONTOUR_CLEARANCE).
  3. Einbau der Basis zentriert in X/Y-Richtung mit vorläufiger Z-Position.
  4. Optimierung der Z-Position unter Berücksichtigung des senkrechten Abstands D1 und des seitlichen Abstands LATERAL_KEEPOUT_DISTANCE. Dazu wird die Größe der Basis umlaufend um den Optionswert vergrößert und auf Kollision mit den Werkstücken überprüft.
  5. Prüfung und zweite Optimierung der berechneten Position bei Verwendung eines Rohlings mit freiem Maß.

Verfügbarkeit

Die Option LATERAL_KEEPOUT_DISTANCE ist ab SMARTElectrode 15.0.0.0, 14.1.0.0, 13.1.0.0 und 12.1.0.0 in den Creo-Versionen 4.0 bis 9.0 verfügbar.

Schlagwörter